20. Juli 2024

Fundamentarbeiten «Im Grüebli»      

Der Baufortschritt auf dem Grundstück Im-Grüebli in Staad hat seit November 2023 erhebliche Fortschritte gemacht. Die Bauarbeiten sind von der Phase des Aushubs und der Sicherung des Hangs zur Errichtung der Fundamente übergegangen. Die Grundstruktur der Gebäude sind bereits sichtbar.  (Videoaufnahme Juli 24)

Baufortschritt Überbauung Im Grüebli Juli 2024
Baufortschritt Überbauung Im Grüebli November 2023

23. November 2023

Aushub und Sicherung des Grundstücks «Im Grüebli»      

Der Baufortschritt auf dem Grundstück Im-Grüebli in Staad ist in vollem Gange. Aktuell konzentrieren sich die Bauarbeiten auf den Aushub und die Sicherung des Hangs. Ein engagiertes Team arbeitet daran, eine solide Grundlage für das zukünftige Bauvorhaben zu schaffen. Der Aushubprozess bereitet den Baugrund vor, während besonderes Augenmerk auf die Hangsicherung gelegt wird, um Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten. Moderne Technologien und Methoden kommen dabei zum Einsatz (Videoaufnahme November 23) .

27. September 2023

Spatenstich «Im Grüebli» – ein Meilenstein in Staad      

Endlich ist es soweit. Am 27. September konnte der langersehnte Spatenstich des Projekts «Im Grüebli» in Staad vollzogen werden. Ein neues Kapitel in der Geschichte dieser begehrten Liegenschaft hat damit offiziell begonnen. Die Freude ist der Bauherrschaft und dem Planungsteam förmlich ins Gesicht geschrieben. Nach einer bauverzögernden Einsprache kann nun definitiv mit den Bauarbeiten gestartet werden.
Das Architekturbüro Bollhalder Eberle aus St. Gallen entwarf eine exklusive Überbauung mit insgesamt neun modernen Wohnungen, die alle von einer bezaubernden und unverbaubaren Seesicht profitieren. Diese Wohnungen werden zweifellos zu den Juwelen der Region gehören und das Leben ihrer zukünftigen Bewohner mit atemberaubenden Sonnenuntergängen und einem malerischen Ausblick belohnen. Das Grüebli-Quartier zählt nicht ohne Grund seit Jahren zu den begehrtesten Standorten in der Gemeinde Thal.

Spatenstich der Überbauung Im Grüebli